>> Tannenbaumverkauf

>> Schnittgrün

>> Binde-/Schnitt-
grünversand

>> Forstbetrieb

>> Pflegetipps

>> Verkaufsplätze

>> Kontakt

>> Anfahrtsskizze

>> Impressum

>> Home >>

Forstbetrieb   •   Tannen   •   Schnittgrün    •   Brennholz

Weihnachtsbäume und Baumarten
Weihnachtsbaum ist nicht gleich Weihnachtsbaum. Dieser Satz trifft nicht nur auf Größe, Frische oder Wuchs, sondern auch auf die Baumart zu. Am häufigsten werden heute Nordmanntannen als Weihnachtsbaum genutzt, aber auch Blautannen, Fichten und einige weitere Arten werden gerne als Festschmuck aufgestellt. Im folgenden stellen wir verschiedene Baumarten vor, die wir Ihnen als Weihnachtsbaum oder Schnittgrün bei uns anbieten.
Nordmanntanne (abies nordmannia)
Blautanne/Blaufichte/Edeltanne (picea pungens glauca)
Fichte (picea abies)
Nobilistanne (abies procera)
Koreatanne (abies koreana)
Omorika/Serbische Fichte (picea omorika)
Douglasie (pseudotsuga)
Nikkotanne/Weißtanne (abies homolepis)
Kiefer (pinus sylvestris)
Weymouthskiefer (pinus strobus)
Zypresse
Buxus

Auswahlkriterien für Ihren Weihnachtsbaum
Tragkraft der Zweige
Wenn Sie echte Kerzen oder schwereren Schmuck benutzen, sollten die Zweige auch entsprechend stabil sein. Die höchste Tragkraft haben Zweige der Blautanne, aber auch die Nordmanntanne ist geeignet.

harte/weiche Nadel
Zerstochene Finger beim Aufstellen und Schmücken müssen nicht sein. Nordmanntanne und Nobilis haben zum Beispiel eine weiche Nadel. Eine harte bzw. stechende Nadel wie bei der Blautanne kann jedoch auch sehr sinnvoll sein, wenn Katze oder Hund dem Weihnachtsbaum nicht zu nahe kommen sollen.

Nadelfärbung
Die Farbe der Nadeln prägt das Erscheinungsbild des Baums deutlich. Typische Färbungen und ihre Vertreter sind: dunkelgrün (Nordmanntanne), hellgrün (Korea), blaugrün (Nobilis), blau bis hellblau (Blautanne). Die Nadelfarbe kann auch durch die Bodenverfügbarkeit von Nährstoffen variieren.

Duft
Den bekannten Weihnachtsbaumduft holen Sie sich mit einer Fichte ins Haus. Wenn Sie eine andere Baumart wählen, aber einen intensiveren Duft nicht missen möchten, stellen Sie sich doch aus unserem Angebot an Schnittgrün einen dekorativen Strauß aus

Baum mit Pflanzballen
Ein Weihnachtsbaum mit Ballen wird meistens aus drei Gründen gekauft, um ihn später in den Garten zu pflanzen, um eine bessere Haltbarkeit des Baumes zu gewährleisten oder um ihn auf einfache Weise standfest aufstellen zu können. Für die beiden letztgenannten Gründe ist jede Baumart mit Ballen geeignet und Sie können aus unserem Angebot an Ballenware wählen. Wenn Sie den Tannenbaum nach Weihnachten in den Garten pflanzen möchten empfehlen wir Ihnen eine im Topf gezogene Nordmanntanne, da diese viel Feinwurzeln bilden kann und gut anwachsen wird. Einige Hinweise, damit Ihr Weihnachtsbaum im Garten gedeiht, haben wir für Sie selbstverständlich zusammengestellt.

Zapfen
Nur wenige Baumarten bringen in der für Räume geeigneten Baumgröße Zapfen hervor und dieses auch nicht jedes Jahr in gleichem Ausmaß. Wenn Sie einen Baum mit natürlichen Zapfen aufstellen möchten, können wir Ihnen eine Korea oder eine Omorika empfehlen. Bitte sprechen Sie vorher mit uns, um sicherzustellen, daß wir Bäume mit Zapfen liefern können. In der Regel haben wir aus unserem Sortiment an Schnittgrün Zweige mit Zapfen vorrätig.

Tannenbaumarten

Kniphagen, Karl Winnmann, D-23744 Schönwalde
Tel.: 0 45 28 / 14 91, Fax. 0 45 28 / 7 27, info@tannenbaumverkauf.de